23.02. – Soli-Party

Alle Menschen sollen reisen können!
flyer-soli-partyMit dem Syrienkrieg kam die Flucht, mit der Flucht die Angst und die Ungewissheit, jemals wieder ein normales Leben in Frieden führen zu können. Bedingt durch den am 20. März 2016 unterzeichneten Deal mit der Türkei schlossen sich die einst offenen Tore Europa’s, wodurch der Traum der Weiterreise für viele Geflüchtete wie eine Seifenblase zerplatzte. Ob in den Militärcamps oder direkt auf den Straßen der Metropolen – überall sind die Hilferufe der Menschen noch heute zu hören. Doch der Großteil Europa‘s schaut einfach weg.
Die Hilfsorganisation Cars Of Hope Wuppertal tut dies nicht und fährt schon seit dem Beginn der Flüchtlingskrise immer wieder nach Griechenland, um dort den Menschen mit Spenden zu helfen und sie bei ihrem täglichen Kampf ums Überleben zu unterstützen. Wir, dass sind Jenny Pitz und Amir El-omari wohnen und studieren beide in Münster, engagieren uns seit einigen Monaten bei Cars of Hope und haben bereits in Idomeni durch Spenden einiges bewirken können. Mit Lebensmitteln, Kleidung und Hygieneartikeln haben wir wichtige Versorgungslücken schließen können, sogar Unterkünfte für Familien konnten organisiert werden.
Durch die fehlende Medienpräsenz und nach der Schließung Idomeni‘s gerät das Thema zunehmend in den Hintergrund, die geflüchteten Menschen aber harren noch immer an den Grenzen aus.
Nach diesem S
emester steht unsere nächste Reise nach Griechenland an und dafür brauchen wir noch die ein oder andere Spende.
Deswegen müsst ihr vorbeikommen, um mit uns für einen guten Zweck, gegen Armut und Repressionen feiern.
************************************************************************
Wir starten mit dem Einlass um 19.00 Uhr

Soweit für’s Erste! Bleibt gespannt, weitere Infos folgen in Kürze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.