27.03. Konzert (purpurgruen): ALLES WEGEN LILLY + LEO HÖRT RAUSCHEN + ROWAN OAK + THE TOURIST

1506845_415319905302957_7791097302788247534_n

Vier Bands mit viel neuem Material. Nicht entgehen lassen!
In alphabetischer Reihenfolge wären das:

________________________________________

alles wegen lilly (Münster)
Record Release, erste Show mit neuer Besetzung und neuen Songs. Yay! 50 Exemplare von „Es wurden Fehler gemacht“ wird es am 27. März zum ersten Mal zu kaufen geben. Anhören kann man sich das jetzt schon auf Bandcamp, da steht auch was von Emo & Indie. Deutscher Punkrock. Muff Potter, Käfer K, Willy Fog (da gab es eine Split), Adolar (die haben bei der ersten Record Release mitgespielt), ihr kennt den Deal.

Leo Hört Rauschen. (Dresden)
Zum zweiten Mal zu Besuch bei uns und dieses Mal endlich das Album mit im Gepäck. „Modern Modern“ erscheint am 24. April auf Chateau Lala, auf der Tour wird es die Platte aber auch schon zu kaufen geben. Der Booker nennt es ehrlichen, wütenden und düsteren deutschen Indierock. In einem anderen Pressetext stand mal „irgendwo zwischen Tocotronic & Joy Division“. Unbedingt reinhören!

Rowan Oak (Münster)
Hießen mal Western Grace und hatten ein etwas anderes Lineup, spielen aber immer noch 90s Emo. Das letzte Konzert in Münster ist schon wieder ein Jahr her, wurde also höchste Zeit, die Band einzuladen. Anfang Januar kam „It’s Hard To See You Clearly“ auf Kassette raus (90s halt) und ist sogar schon wieder ausverkauft.

The Tourist (Düsseldorf)
Auch The Tourist sind mit neuem Material unterwegs. Das neue Album „Love will find you“ erschien am 6. März auf Fleet Union. Emotionaler, englischsprachiger Post-Hardcore trifft es wahrscheinlich, wahlweise kann man sich aber auch eines von fünf anderen Genres auf der Facebookseite der Band raussuchen. Schaut euch einfach mal das Video zu Patience an und kommt vorbei.
 ________________________________________

Freitag, 27. März 2015 in der Baracke um 20 Uhr
Eintritt 5-10€
Geht pünktlich los & wir verraten nicht, wer anfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.