Sleepmakeswaves, Red Apollo

Wem die letzte Zeit konzertmäßig noch nicht ausgereicht hat und zufällig auf Postrock steht, der sollte sich am Dienstag, den 24. April auf keinen Fall die großartigen Sleepmakeswaves aus Australien verpassen. Dank Deadtown Shows kommen die vier Jungs zusammen mit Red Apollo aus Dortmund in der Baracke vorbei, um mit dem Publikum Lobeshymnen über Delay-Pedale zu singen. Beginn pünktlich (in der Woche, langes Set) um 20:00 Uhr für 5 bis 8 Euro (Australien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.