Workshop: Rhythms of Resistance

Rhythms of Resistance in Ankara by Son Tilki

Am Wochenende findet in der Baracke Münsters erster Rhythms-of-Resistance-Sambaworkshopstatt. Los geht es am Freitag, den 18. November um 20:00 Uhr.

Während des Workshops wird mit Rhythmusinstrumenten, die aus recycletem Müll bestehen, grundsätzlich geklärt und ausprobiert, wie eine Sambaband funktioniert und zudem ein bis drei Samba-Tunes einstudiert. Außerdem wird sich inhaltlich mit dem beschäftigt, was die Bewegung Rhythms Of Resistance ausmacht und das weitere konkrete Vorgehen in Münster geplant.

Für das leibliche Wohl wird mit der Bitte um eine kleine Spende gesorgt und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in WGs. Wenn ihr (teilweise) teilnehmen wollt, Fragen, Anregungen oder Kritik habt oder euch bei der Vorbereitung und Durchführung beteiligen wollte, meldet euch unter jnngroeschel@aol.com.

Zusätzliche Informationen zu Rhythms of Resistance erhaltet ihr nach dem Klick:

Rhythms Of Resistance – What the hell?

Rhythms of Resistance (RoR) ist ein weltweites Netzwerks, welches überwiegend politisch Aktive Samba-TrommlerInnen und -TänzerInnen verbindet. Die Bewegung benutzt Musik, Tanz und auffällige Kleidung als Aktionsform, welche häufig Demonstrationen, Straßenfeste, Blockaden und andere Veranstaltungen begleitet. Eine RoR-Sambaband fängt an jenen Veranstaltungen an zu spielen, wo herkömmliche Sambabands aufhören zu spielen. Es gibt RoR-Gruppen bereits in vielen verschiedenen Städten, wie beispielsweise Osnabrück, Köln, Berlin, Mexiko, Graz und Istanbul. Nun soll es sie – zumindest schon einmal den TrommlerInnnen-Teil – auch in Münster geben!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.