16.-22. September

Mittwoch, 18.09.: Neander // Wire Love (Masel Tov Konzerte)
Start: 19:30

neander

neànder aus Berlin schauen auf ihrer Tour in Münster vorbei!

»Das hier ist das fehlende Bindeglied zwischen Explosions in the Sky und Bongripper« sagt ein Freund über die aus Berlin stammende Instrumentalband neànder.
Wo zieht man eigentlich die Grenze zwischen Post-Metal, Doom, Stoner oder sogar Modern Black-Metal? Post-Rock und Underground Metal waren sich schon immer nah: neànder spielen schwebende Ambient-Musik kombiniert mit der Intensität von norwegischem Black Metal.
Ihre epischen Songs kratzen gerne mal an der 10-Minuten-Marke. Von Black Sabbath beeinflusste, dröhnende Doom-Riffs, steigen zu sphärischen, verträumten Klanglandschaften auf. Das selbstbetitelte Debüt vereint fünf hypnotische Kapitel, die man in Gänze und am Stück hören sollte. Dieses Album ist Ritualmusik.
Für Fans von Pelican, Bongripper, Wolves in the Throne Room, Deafheaven, Explosions in the Sky, Isis, Neurosis, Russian Circles, Year Of No Light, YOB oder Mogwai.

Wire Love aus Münster/Göttingen eröffnen den Abend mit ihrem vielschichtigen und wuchtigem Post-Hardcore.

TCM schreibt: „Auf der einen Seite kommt die Band mit richtig drückendem und zuweilen groovigen, dennoch technisch anspruchsvollen PostHardcore daher, welcher in seinen intensivsten Momenten an die almighty Botch, These Arms Are Snakes, Majority Rule aber auch an Jungbluth oder Converge erinnert, ohne aber chaotisch zu werden. Es gibt aber bei weitem nicht nur auf die Nuss. Stattdessen gibt es in bester Post-Hardcore-Manier immer mal wieder Ausflüge in verspielte oder atmosphärische Parts, Wire Love scheuen hier nicht, einen Abstecher Richtung „Stadionrock“ zu wagen.“

Einlass: 19:30h
Start: 20:30h

 

Samstag, 21.09.: F*cking Angry // Youth Deprivation // C4Service
Start: 20:00

fucking angry

Ach du grüne Neune!

F*cking Angry (Punk // Bonn)
https://fuckingangry.bandcamp.com/

Du solltest über kein Gefühl sagen, dass es klein oder unbedeutend sei. Wir leben nur allein durch unsere einfachen, schönen und wunderbaren Gefühle. Und jedes einzelne Gefühl, mit dem wir ungerecht umgehen, ist ein Stern, dessen Licht wir rauben.

Youth Deprivation (Raw-Punk // Groningen)
https://youthdeprivation.bandcamp.com/releases

Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten.

C4Service (HC-Punk // MS)
https://c4service.bandcamp.com/

Vor einigen Jahren wurden vier Männer* und eine Frau* einer militärischen Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Münster unter. Seitdem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen, die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernstnehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das C4Service Team!

Wir dulden kein diskriminierendes Verhalten, wer sich nicht benehmen kann soll woanders hingehen und dort bleiben.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.