9.-15. Dezember

Mittwoch, 11.12.: Vortrag „Moderne Sklaverei und Menschenhandel“ & Soliparty für die GGUA (Kritische Jurist*innen Münster)

Start: 19:30

https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s960x960/74911452_1448456461989654_8594587875532603392_o.jpg?_nc_cat=111&_nc_ohc=n5-_5bONp4cAQmkTrRn6e2RWx5STZ0c3Utan6qY40sMETlN8dY8GPe0Lg&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=9a47016d37878fe035252b23de60cd79&oe=5E7CD203

Soli-Party & Vortrag: Moderne Sklaverei und Menschenhandel – von Ursachen bis Opferbetreuung

Wir gehen in die siebte Runde!

Wie in den vergangenen Jahren auch, laden wir euch hiermit zur Soli-Party für die GGUA Flüchtlingshilfe ein!

Wann? Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 19:30 Uhr
Wo? In der Baracke (Scharnhorststr. 100)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Um 19:30 Uhr beginnen wir mit zwei spannenden Vorträgen:

Elisabeth Wegner, Referentin bei IJM – International Justice Mission, wird uns erst einen Überblick über Menschenhandel heutzutage geben und uns dann über verschiedene Formen der Modernen Sklaverei und Ansätze zur Bekämpfung aufklären.

Anschließend wird Regine Reinalda, Sozialarbeiterin bei der Mitternachtsmission Dortmund, uns einen Einblick in ihre Arbeit der Opferbetreuung geben und erklären, wie die Mitternachtsmission Opfern von Menschenhandel hilft.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ab 21:30 wird die Band Mädchenzimmer 3 die Bühne rocken , bevor die DJ*s wieder an den Reglern stehen.
https://www.facebook.com/maedchenzimmer3
Für Getränke, inklusive selbstgemachte Kurze, ist natürlich gesorgt.
Es wird ein Fest – wie immer.

Die Vorträge sind kostenlos, Eintritt zur Party gibt es gegen Spende.

Alle Einnahmen kommen der GGUA Flüchtlingshilfe zugute, mehr Infos hier: http://www.ggua.de/

Donnerstag, 5.12.: Back & Schnack – Weihnachtsfeier der Fachschaft KuSA
Start: 18:00

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die stehen und Text

Die Weihnachtszeit ist da und damit auch unser traditioneller Back-und-Schnack-Abend alias die KuSA-Weihnachtsfeier!

Gemeinsam wollen wir also richtig leckere Kekse backen, 1-10 Glühwein trinken, (gute!) Weihnachtsmusik hören und viel vorweihnachtliche Freude verbreiten. Für den Teig, Glühwein und andere Leckereien sorgen wir! Also müsst ihr nur noch vorbeikommen und ordentlich Lust zum Teig ausstechen und naschen mitbringen. Natürlich wird’s wie immer (auch) veganen Plätzchen-Teig geben. Wir freuen uns aber, wenn sich noch die ein oder andere Leckerei oder Teigspende dazugesellt.

Bitte bringt Tassen mit und leere Brotdosen, damit übrig gebliebene Plätzchen mitgenommen werden können 🙂

Wir freuen uns, kommt vorbei!

 

Freitag, 13.12.: 5 Jahre Bündnis gg Abschiebungen – Podium & Feierei
Start: 20:00

Keine Fotobeschreibung verfügbar.
Wir werden 5 und feiern das im Rahmen der Pien Kabache:
Sei dabei bei Podiumsdiskussion, Kneipe, leckerem Essen und fulminanter Geburstagsparty mit super DJ*nes!

******************************
20.00 Uhr: Podiumsdiskussion
21.30 Uhr: Kneipe mit Essen und musikalischer Begleitung
22.30 Uhr: Geburtstagsparty
******************************

Wir starten um 20:00 mit der Podiumsdiskussion:
5 Jahre Kampf gegen Abschiebungen – Bilanz und Strategien der
Antira-Arbeit in Münster

In den letzten 5 Jahren, seit der Gründung des Bündnisses gegen Abschiebungen, hat sich migrationspolitisch viel getan. In der Welt und in Münster. Unsere Unterstützung von Menschen aus dem Kosovo, die aus der Landesunterkunft in der Wartburgschule aus abgeschoben werden sollten, stand zu Beginn vor allem im Fokus unserer Arbeit. Aus dem Westbalkan ist heute fast niemand mehr in Münster, das Thema Abschiebungen vom Rom*ja ist kaum noch ein Thema, es folgten Asylrechtsverschärfungspakete, der Sommer der Migration und schließlich der lang anhaltende Winter mit einer Schließung der Balkanroute, steigenden Zahlen von Todesopfern im Mittelmeer und von Abschiebungen durch immer enger werdende gesetzliche Rahmenbedingungen.

Das politische Ziel der Flüchtlingsbekämpfung das sich niederschlägt im „Integrierten Rückkehrmanagement“ in NRW, erhöhtem Druck auf Geflüchteten durch Grundrechtsbeschneidungen, alltägliches Racial Profiling, effektivere Umsetzung des Dublin-Systems, isolierte und unmenschliche Lagerunterbringung und vielen weiteren Sauereien.

Und trotzdem gibt es auch eine Solidarität mit und unter Geflüchteten, die sich nicht brechen lässt. Auch das haben wir als Bündnis gegen Abschiebungen in Münster immer wieder erfahren können: Es lassen sich Menschen zu Demos mobilisieren, Willkommensinitiativen versuchen sich gegen den Misskredit, in den sie immer wieder politisch versuchsweise gebracht werden, zu wehren, es gibt die verbindliche Motivation zum Aufbau einer Bürger*innen-Initiative zum Schutz vor Abschiebungen und vieles mehr.

Wie kann also eine antirassistische Politik sich angesichts der gegenwärtigen politischen Situation neu aufstellen? Welche Interventionen in Münster und darüber hinaus können politisch tatsächlich die konkrete Lebenssituation von Geflüchteten emanzipatorisch verändern? Wo muss es verstärkt einen Schulterschluss mit Akteur*innen wie der Klima-, feministischen oder Anti-Kriegsbewegung geben? Und wie kann Antira-Arbeit zu einem Feld antikapitalistischer und internationalistischer Auseinandersetzungen machen, die das Gesamte der Gesellschaft betrifft?

Diese spannenden und drängenden Fragen wollen wir auf einem Podium und mit euch gerne diskutieren. Auch, damit wir (mit euch) weitere 5 Jahre und darüber hinaus antirassistische Politik machen können.

Dann geht es weiter mit:
21:30 Uhr Kneipe, Essen und Musik
22:30 – 4:00 Uhr PARTY!

https://www.facebook.com/events/427945437897786/

 

Samstag, 14.12.: Konzert mit White Crane, Rowan Oak, Catapults

Doors: 18:30
Beginn: 19:30

https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/s720x720/76717571_3224458817624341_2259871719386775552_o.jpg?_nc_cat=109&_nc_ohc=EynuQSMZn8oAQnlPvCrBko22yVE8NkgIC3f1MED09mPyu_j8nu8sR48PA&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=3bd009533b4f15bf6a1a0d9cffbabbee&oe=5E855C6F

Höret. Höret. Es ist nunmehr der Zeitpunkt gekommen, dass man die Veröffentlichung unserer neuen EP „the swaying kids“ (anbei vielen Dank für die bisher sehr positive Aufnahme derselben) auch jenseits der digitalen Welt ordentlich feiert.

Heißt: Wir versammeln uns am 14.12.2019 ab 19.00 Uhr in der altehrwürdigen Baracke zu Münster und ballern uns musikalisch weg und anschließend, so denn gewünscht, liquide den Brägen dicht. Mit dabei sind außer uns unsere kumpels von #catapults aus Oldenburg und #rowanoak aus Münster. Es darf getanzt, gesungen, gekuschelt und geschwoft werden. Anbei eine Zusammenfassung in visueller Form.

Kommet all und geht hernach wieder fort.
Amen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.