Regionales Bildungssstreiktreffen in der Baracke

Der AStA der Uni Münster lädt am 27. Oktober 2012 alle Interessierten zum regionalen Bildungsstreiktreffen in die Baracke ein!

Die Bildungsstreikbewegung 2009 war kraftvoll und hat große Erfolge gebracht. Es ist gelungen, deutlich zu machen, dass Protest gegen unzumutbare Bedingungen sich lohnt, wenn viele Betroffene zusammen auf die Straße gehen und sich mit kreativen Aktionen Gehör verschaffen.

Einige Forderungen der Proteste wurden erfüllt – etwa die Abschaffung der Studiengebühren und Kopfnoten – doch noch immer gibt es grundsätzliche Missstände im Bildungssystem, die wir so nicht hinnehmen werden! Ungerechte Zugangsbeschränkungen zu Bildungseinrichtungen, steigender Leistungsdruck und allgegenwärtiges Konkurrenzdenken sorgen dafür, dass für persönliche Entfaltung und menschliche Werte keine Zeit bleibt. Schule, Uni und Ausbildungsbetrieb, Orte, an denen entscheidende Weichen für das Leben gestellt werden, verkommen zu Abfertigungsanstalten für den Arbeitsmarkt.

All dies ist dabei keineswegs nur in unseren Breitengraden ein Problem. Im Gegenteil! Das globale Ausmaß der Kommerzialisierung in der Bildung wird erkennbar durch die zahlreichen Bildungsproteste in anderen Ländern, die derzeit immer wieder aufflammen. (Weitere Informationen dazu: www.ism-global.net.) Deshalb organisieren in diesem Jahr Aktive auf allen Kontinenten den ersten weltweiten Bildungsstreik vom 14.-22. November 2012.

Auch in Münster wollen wir wieder demonstrieren und unsere Forderungen lautstark deutlich machen. Wir wollen wieder Zeit zum Denken haben!

Deshalb laden wir alle Interessierten ein am Samstag, den 27. Oktober ab 12 Uhr die diesjährigen Aktivitäten zu diskutieren. Weiterhin soll ein Aktionskonsens erarbeitet, das Format einer möglichen Demonstration bestimmt und weitere organisatorische Abläufe geplant werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.