Woche vom 18.- 24. September:

20.09. Konzert: Ancst & Maré

10.09.20106815_1345127688933701_1451168336316066854_nANCST (Lifeforce, vendetta, Alerta Antifascista, SCR, Yehonala)
Blackened crust / black metal aus Berlin mit Leuten von Henry Fonda, Afterlife Kids, Goldust & Sinatra.
http://www.facebook.com/angstnoise
https://angstnoise.bandcamp.com/
www.ancstcollective.com

MARÉ (DIY)
Post Metal aus Münster
https://www.facebook.com/marekrawall/
https://marekrawall.bandcamp.com/

DOORS: 19.30
COLD CASH: 6-8 Euro

Baracke Münster
Scharnhorststraße 100
Bushaltestelle „Platz der weißen Rose“ / Linien 2, 10, N83

 

22.09. Konzert (Tortuga Booking): Spoiwo w Soonago and MMTH

10.09.20881937_1448692875200334_869464764397131233_nDie in Polen schon ziemlich bekannten SPOIWO machen auf ihrer Tour im September halt bei uns in der Baracke Münster.

Die Band veröffentlichte im März 2015 ihr Debütalbum „Salute Solitude“, welches sehr schnell viel Anerkennung gewann. SPOIWO wurde als beste Newcomer Post-Rock Band 2015 weltweit gewählt (Post-rock community –http://arcticdrones.com/staff-picks/10-best-new-bands-post-rock/), SPOIWO’s Album wurde durch das wichtigste Post-Rock Magazin der Niederlande PostrockerNL mit dem Titel „das beste Album 2015” gekrönnt: (http://www.postrocker.nl/reviews/2015-year-in-postrock-review/). Das größte Post-Rock Portal Polens „postrock pl“ wählte SPOIWO als die besten Newcomer 2015 und ernannte „Salute Solitude“ zum besten Debut Album 2015 (Polen), sowie zum besten polnischen Post-Rock Album in 2015. Darüber hinaus wurde SPOIWO in drei Kategorien des polnischen Musikpreises DOKI nominiert: Bester Künstler 2015, Bestes Album 2015 und Newcomer 2015: http://www.b90.pl/doki-2016/

https://www.facebook.com/Spoiwo
https://spoiwo.bandcamp.com/

SOONAGO is a four piece instrumental post-rock/metal band from Bielefeld, Germany. Founded in 2014, they quickly
developed their own style.
The music on their debut album NEPHELE is characterized
by by a mixture of heavy guitar riff ing and melodic
landscapes. SOONAGO consciously renounce vocals and any
kind of samples.

https://soonago.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/soonago/

MMTH kommen aus Aurich/Emden im beschaulichen Ostfriesland. Sie spielen instrumentale Rockmusik und sind damit in ihrer Region nahezu allein auf weiter Flur. Bisher sind sie Vergleichen mit anderen Bands entkommen, aber Einflüsse der gängigen Post-Rock-Szenegrößen sind sicher nicht zu leugnen. Nachdem MMTH im vergangenen Oktober erste Konzerte spielten, nahmen sie im Laufe der letzten Monate im Studio des Schlagzeugers ihr erstes Album auf. Dieses wird den Titel „Paternoster“ tragen und Ende September als Tape/Download via Bandcamp in Eigenregie veröffentlicht.

https://facebook.com/mmthband/
https://mmthband.bandcamp.com/

Doors: 19:30, 8€
Stage: 20:30

 

24. 09. – Salon féministe: Isn´t it Love? mit Ceren Saner

10.09.21271110_1453994951382525_7785496934045881218_n„Isn’t it love“
Perspectives on art, lgbttiq-everydaylife & activism in Istanbul, Turkey
Mit der Fotografin Ceren Saner

______Vortrag wird in englischer Sprache gehalten_________

Ceren Saner versteht sich als dokumentarisch arbeitende Künstlerin und arbeitet zu Themen wie Freundschaft, Liebe und Familie im LGBTTIQ-Leben in Istanbul.

In ihrer Kunst befasst sie sich vor allem mit Alltagssituationen und versucht, diese in ihrem Werk empathisch-sinnlich nachzufühlen. Ihr Medium dabei ist die Fotografie.

Vor dem Hintergrund aktueller Repressionen gegen LGBTTIQ in der Türkei, gewalttätiger Übergriffe und Festnahmen von Demonstrierenden schon auf dem Pride March 2016 in Istanbul sowie während und nach dem Putschversuch berichtet Ceren Saner in ihrem Vortrag über ihre eigene Kunst und ihr Leben in der türkischen Metropole sowie die aktuelle Situation für LGBTTIQ.

Ceren Saner wird ihre Arbeiten zeigen und diese mit einem Vortrag verbinden.

——-Solltet ihr ein Übersetzung benötigen oder eine Kinderbetreuung, dann meldet euch bitte mindestens eine Woche vorher bei uns——-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.