Theaterstück „Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber…“

Am Montag, den 11. Juni wird im Rahmen des Festival contre le Racisme das Theaterstück mit dem Titel „Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber“ in der Baracke gezeigt. Weitere Informationen zum Stück erhaltet ihr weiter unten, ansonsten geht es 20:00 Uhr los, der Eintritt ist frei.

Ein fleißiger Chinese als letzte Hoffnung für das kriselnde Unternehmen, ein emsiger Professor und sein Mitbringsel aus dem Dschungel, ein rassistischer Geschäftsmann, der einen Preis für Zivilcourage verliehen bekommt, tobende Fußballfans, eine unglückliche Liebe und jede Menge Politikerzitate!

Vereint in einer Collage mit dem Titel „Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber…“. Das Theaterstück wurde für das Festival contre le racisme entwickelt. Wer ein politisch korrektes Lehrstück erwartet, wird grob enttäuscht werden. Wer der Realität – absurd übertrieben – ins Auge schauen will, der finde sich am Montag in der Baracke am Aasee ein.

„Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: Raus, und zwar schnell.“  – ein ehemaliger Kanzler und heutiger Gas-Lobbyist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.